Saison-Aus für Skicrosserin Maier nach Kreuzbandriss

Die deutsche Skicrosserin Daniela Maier hat sich im Training einen Kreuzbandriss zugezogen und fällt nach einer Operation monatelang aus. Das gaben der Deutsche Skiverband (DSV) und die Sportlerin aus Baden-Württemberg am Montag bekannt. Die 24-Jährige habe sich die Blessur am Sonntag im Training zugezogen und sei bereits operiert worden, schrieb Maier bei Instagram. Sie war die aktuell beste deutsche Skicrosserin, wurde beim Weltcup in Val Thorens kurz vor Weihnachten Zweite und galt als Medaillenanwärterin für die Skicross-Weltmeisterschaften im Februar in Schweden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ski Cross Weltcup. Daniela Maier aus Deutschland steht nach der Siegerehrung im Zielbereich und jubelt.
Ski Cross Weltcup. Daniela Maier aus Deutschland steht nach der Siegerehrung im Zielbereich und jubelt. © Patrick Seeger/dpa/Archiv
München

Ohne Maier gehen beim anstehenden Weltcup in Idre Fjäll sechs deutsche Männer an den Start. Routinier Daniel Bohnacker fehlt weiterhin wegen eines Bandscheibenvorfalls, teilte der DSV mit.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren