Renault-Pilot Ricciardo übersteht Trainingscrash unverletzt

Renault-Pilot Daniel Ricciardo hat einen heftigen Unfall im zweiten Formel-1-Training in Spielberg ohne größere Blessuren überstanden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Daniel Ricciardo vom Renault F1 Team steigt aus seinem Wagen, nachdem er in Kurve neun in die Reifenstapel gekracht ist.
Leonhard Foeger/Pool Reuters/AP/dpa/dpa Daniel Ricciardo vom Renault F1 Team steigt aus seinem Wagen, nachdem er in Kurve neun in die Reifenstapel gekracht ist.

Spielberg - Renault-Pilot Daniel Ricciardo hat einen heftigen Unfall im zweiten Formel-1-Training in Spielberg ohne größere Blessuren überstanden.

Der Australier sei nach einer Untersuchung im Streckenhospital vom Rennarzt für fit erklärt worden, teilte sein Rennstall mit. Wegen des Unfalls war die Übungseinheit vorübergehend unterbrochen worden.

Ricciardo krachte nach knapp 15 Minuten des Trainings mit seinem Wagen in Kurve neun in die Reifenstapel. Ricciardo konnte den demolierten Wagen selbstständig wieder verlassen. Das sogenannte Medical Car fuhr aber auf die Strecke und holte den 31-Jährigen ab. Ricciardo humpelte leicht, auf die Strecke konnte er nicht mehr zurückkehren. Nach rund zehn Minuten wurde die Einheit wieder freigegeben.

© dpa-infocom, dpa:200710-99-747731/4

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren