Radsport: Warren Barguil von der Vuelta ausgeschlossen

Radprofi Warren Barguil ist von der Spanienrundfahrt ausgeschlossen worden. Sein deutscher Rennstall "Sunweb" nahm den Kletterer aus dem Wettbewerb - er soll sich nicht an die Teamabsprachen gehalten haben.
| az, dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Da jubelt er noch: Warren Barguil im Bergtrikot bei der Tour de France.
dpa Da jubelt er noch: Warren Barguil im Bergtrikot bei der Tour de France.

Berlin - Radprofi Warren Barguil ist vor der achten Etappe von seinem Team Sunweb von der 72. Spanien-Rundfahrt ausgeschlossen worden. Wie der unter einer deutschen Lizenz fahrende Rennstall am Samstag mitteilte, soll sich der 25 Jahre alte Franzose nicht an die vereinbarte Teamstrategie gehalten haben.

"Ich hatte gute Beine und wollte in den Bergen angreifen - so wie bei der Tour. Es ist enttäuschend, die Vuelta zu verlassen, aber es ist eine Entscheidung meines Teams, die ich akzeptieren muss", sagte Barguil, der sich bei der diesjährigen Tour de France den Sieg in der Bergwertung sicherte.

Barguil, der Sunweb ein Jahr vor Vertragsende verlässt und ab der kommenden Saison beim französischen Zweitdivisionär Fortuneo-Oscaro fährt, hatte bei der letzten großen Landesrundfahrt des Jahres nach der siebten Etappe im Gesamtklassement den 13. Platz belegt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren