Petkovic in Peking ausgeschieden - Kerber weiter

Die deutsche Tennis-Spielerin Andrea Petkovic musste sich beim WTA-Turnier in Peking im Achtelfinale gegen die Italienerin Sara Errani geschlagen geben. Angelique Kerber steht nach einem Sieg gegen Caroline Wozniacki im Viertelfinale.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Peking den Einzug in das Viertelfinale verpasst.
dpa Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Peking den Einzug in das Viertelfinale verpasst.

Peking - Andrea Petkovic hat beim WTA-Turnier in Peking den Einzug in das Viertelfinale verpasst. Die 28 Jahre alte Tennisspielerin aus Darmstadt verlor ihr Achtelfinale gegen die Italienerin Sara Errani mit 6:3, 3:6, 2:6. Angelique Kerber ist mit einem Sieg als einzige deutsche Tennisspielerin in das Viertelfinale eingezogen. Die Weltranglisten-Zehnte aus Kiel setzte sich gegen die frühere Nummer eins Caroline Wozniacki aus Dänemark mit 6:2, 6:3 durch.

 

Lesen Sie hier: Kerber und Petkovic im Achtelfinale

 

Im Kampf um den Einzug ins Halbfinale trifft die 27-Jährige aus Kiel nun auf die Polin Agnieszka Radwanska. Kerber ist bei der mit 4,75 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung an Nummer zehn gesetzt, Radwanska an Position vier eingestuft. Zuvor waren Mona Barthel in der zweiten Runde und Julia Görges und Carina Witthöft in Runde eins ausgeschieden.

Im fünften Vergleich mit der Weltranglisten-20. kassierte Petkovic die dritte Niederlage. Die Fed-Cup-Spielerin aus Hessen liegt auf Position 21 der Branchenwertung und war in Peking an Nummer 13 gesetzt. Nach einem überzeugenden Beginn musste sich Petkovic bei der mit 4,75 Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung in 2:01 Stunden nach dem vierten Matchball geschlagen geben.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren