Pause des US-Sports verlängert sich deutlich

Der US-Sport wird wegen der Coronavirus-Krise wohl viel länger ruhen müssen als von den großen Ligen zunächst erhofft.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auch der Spielbetrieb in der NBA wird so schnell nicht wieder aufgenommen.
Paul Kitagaki Jr./ZUMA Wire/dpa/dpa Auch der Spielbetrieb in der NBA wird so schnell nicht wieder aufgenommen.

Los Angeles - Der US-Sport wird wegen der Coronavirus-Krise wohl viel länger ruhen müssen als von den großen Ligen zunächst erhofft.

Die US-Gesundheitsbehörde CDC empfahl, in den kommenden acht Wochen im ganzen Land Veranstaltungen mit 50 Personen und mehr zu verschieben oder abzusagen. Das überschreitet die angepeilten Pausen in der NHL (Eishockey) und der MLS (Fußball) deutlich. Die Basketball-Profiliga NBA hatte in ihrer offiziellen Mitteilung von einer Pause auf unbestimmte Zeit gesprochen. Auch der zunächst nur um zwei Wochen verschobene Saisonstart in der Baseball-Liga MLB wird unter diesen Umständen nicht zu halten sein.

Infrage steht nun auch das traditionsreiche Galopprennen Kentucky Derby Anfang Mai. Dass sich die NBA auf eine längere Pause einrichtet, war im Laufe des Tages an einer neuen Mitteilung an die Teams abzulesen, über die mehrere US-Medien berichteten. Demnach dürfen Spieler nun aus den Städten ihrer Teams abreisen und müssen nicht länger vor Ort bleiben.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren