Ovtcharov und Boll fallen in Weltrangliste zurück

Deutschlands Tischtennis-Asse Dimitrij Ovtcharov und Timo Boll sind in der Weltrangliste um je eine Position auf die Plätze sieben und neun zurückgefallen
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Deutschlands Top-Tischtennis-Spieler Ovtcharov und Boll.
dpa Deutschlands Top-Tischtennis-Spieler Ovtcharov und Boll.

Hannover - Trotz Platz drei bei den Russian Open hat Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov in der Dezember-Weltrangliste des Weltverbandes ITTF einen Platz verloren. Der 26-Jährige musste den früheren Weltmeister Wang Hao (China) passieren lassen und beendet das Jahr als Siebter. Rekord-Europameister Timo Boll (Düsseldorf) bleibt auf Position neun. Xu Xin (China) verteidigte seine Spitzenposition erfolgreich.

Bei den Frauen verbesserte sich die deutsche Meisterin Shan Xiaona durch ihren Halbfinaleinzug bei den Russian Open von Position 26 auf 21. Ihre Mannschaftskollegin Kristin Silbereisen machte dank ihres Viertelfinaleinzugs in Jekaterinburg von allen Deutschen den größten Satz und verbesserte sich um 17 Plätze auf Rang 44.

Für fünf deutsche Asse, darunter Ovtcharov, ist das mit einer Million US-Dollar dotierte World-Tour-Finale in Bangkok 11. bis 14. Dezember die nächste Station.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren