Ovtcharov gewinnt Tischtennis-Bronze

Dimitrij Ovtcharov holt die erste deutsche Einzel-Medaille im Tischtennis seit 1996. Judoka Dimitri Peters erreicht in London den Kampf um Platz drei.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Dimitrij Ovtcharov holt die erste deutsche Einzel-Medaille im Tischtennis seit 1996. Judoka Dimitri Peters erreicht in London den Kampf um Platz drei. Für die deutschen Tennisspielerinnen ist Olympia vorbei. Als letzte scheidet Angelique Kerber aus.

London – Olympia-Bronze für Tischtennis-Star Dimitrij Ovtcharov: Der Hamelner gewann am Donnerstag in London das Spiel um Platz drei gegen Chuang Chi-Yuan aus Taiwan in sechs Sätzen und holte die erste deutsche Einzel-Medaille bei Olympia seit Jörg Roßkopf 1996.

Der 23-Jährige besiegte am Donnerstag in London im Spiel um Bronze den Taiwanesen Chuang Chih-Yuan in fünf Sätzen mit 12:10, 9:11, 8:11, 13:11, 11:5, 14:12. Damit wurde die Nummer zwölf der Weltrangliste wie der heutige Bundestrainer Jörg Roßkopf 1996 in Atlanta Dritter. Vor vier Jahren hatte Ovtcharov Silber mit den DTTB-Herren in Peking geholt. In der Vorschlussrunde hatte Ovtcharov, der sein Geld beim russischen Verein Fakel Orenburg verdient, keine Chance gegen den chinesischen Weltmeister Zhang Jike und verlor mit 1:4-Sätzen. Der WM-Dritte Timo Boll war schon im Achtelfinale gescheitert.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren