Olympiasieger Rydzek darf bei WM-Einzel wieder starten

Olympiasieger Johannes Rydzek kehrt für das zweite WM-Einzel der Nordischen Kombinierer am Donnerstag (11.00 Uhr und 15.15 Uhr/ZDF und Eurosport) ins deutsche Aufgebot zurück. Der 29 Jahre alte Lokalmatador wurde von Bundestrainer Hermann Weinbuch für das Rennen in Oberstdorf nominiert, wie der Deutsche Skiverband (DSV) am Mittwoch mitteilte. Rydzek war für den Teamwettbewerb aus dem Aufgebot gestrichen worden, nachdem er im ersten Einzel am Freitag enttäuscht hatte. Neben Rydzek sind Titelverteidiger Eric Frenzel, Fabian Rießle, Vinzenz Geiger und Manuel Faißt nominiert. Deutschland hat fünf Startplätze, da Frenzel 2019 in Seefeld den WM-Titel gewann.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Johannes Rydzek aus Deutschland nach seinem Sprung.
Johannes Rydzek aus Deutschland nach seinem Sprung. © Daniel Karmann/dpa/Aktuell
Oberstdorf

© dpa-infocom, dpa:210303-99-668757/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren