Olympia-Dritter Tasiadis beendet Kanuslalom-Saison vorzeitig

Der Olympia-Dritte Sideris Tasiadis wird in dieser Kanuslaom-Saison keine weiteren Rennen mehr bestreiten und auch auf die Weltmeisterschaften Ende September in Bratislava verzichten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
Sideris Tasiadis aus Deutschland mit seiner Bronzemedaille bei der Siegerehrung.
Sideris Tasiadis aus Deutschland mit seiner Bronzemedaille bei der Siegerehrung. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Berlin

"Ich will mich gescheit auf eine WM vorbereiten, um eine sehr, sehr gute WM zu fahren und nicht einfach so mitnehmen, weil es eine WM ist und ich gesetzt bin", sagte der 31-Jährige in einer Mitteilung vom Freitag zu seiner Entscheidung.

An den beiden Weltcups vor der WM hätte der Augsburger ohnehin nicht teilgenommen. Er wolle dann nicht nach drei Wochen Pause erst zwei Wochen vor dem Wettkampf ins Boot steigen. Es sei nicht möglich, dann die beste Leistung zu bringen. Außerdem erklärte Tasiadis, er fände es unfair, anderen Sportlern, die die ganze Zeit über trainiert hätten, einen Platz wegzunehmen. Sein Fokus liege nun auf der Vorbereitung für die Heim-WM in Augsburg 2022.

Tasiadis hatte in Tokio mit Bronze seine zweite Olympia-Medaille gewonnen, 2012 in London holte der Canadier-Spezialist Silber.

© dpa-infocom, dpa:210813-99-833728/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.