NHL-Star Joe Thornton spielt mit Kreuz- und Innenbandriss

Hart - härter - Joe Thornton. Der kanadische NHL-Star spielte in den Playoffs vier Spiele mit einem Kreuz- und Innenbandriss.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Joe Thornton kämpfte sich mit einer schlimmen Verletzung durch die Playoffs.
imago/Zuma Press Joe Thornton kämpfte sich mit einer schlimmen Verletzung durch die Playoffs.

San José - Stürmer Joe Thornton von den San Jose Sharks aus der Eishockey-Profiliga NHL ist hart im Nehmen. Der Kanadier hat in den letzten vier Partien des Play-off-Achtelfinales gegen die Edmonton Oilers (2:4) um den deutschen Jungstar Leon Draisaitl trotz eines Kreuz- und Innenbandrisses im linken Knie gespielt. Dies teilte Trainer Peter De Boer mit. Thornton (37) wurde am Montag operiert.

Olympiasieger und Weltmeister

"Ich habe noch nie erlebt, dass ein Spieler mit gerissenem Kreuzband und Innenband aufgelaufen ist. Das ist der heldenhafteste Einsatz, den ich je gesehen habe", sagte De Boer. Thornton, 2010 Olympiasieger und 2016 Weltmeister, hatte sich die schwere Verletzung kurz vor dem Ende der Hauptrunde zugezogen und die ersten beiden Play-off-Spiele verpasst. Sein Vertrag bei den Sharks läuft in diesem Jahr aus.

Lesen Sie hier: Draisaitl: Leon muss jetzt jede Minute genießen

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren