Neujahrsspringen: Zwei Deutsche zählen zu Favoriten

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Markus Eisenbichler aus Deutschland springt in der Qualifikation.
Markus Eisenbichler aus Deutschland springt in der Qualifikation. © Angelika Warmuth/dpa
Garmisch-Partenkirchen

Beim traditionellen Neujahrsspringen in Garmisch-Partenkirchen gehören gleich zwei deutsche Skispringer zu den Anwärtern auf den Sieg. Der Gesamtweltcup-Führende Karl Geiger zeigt sich schon den gesamten Winter in starker Verfassung und ist in der Gesamtwertung der Vierschanzentournee der größte deutsche Hoffnungsträger. Der Oberstdorfer liegt umgerechnet nur rund 3,4 Meter hinter dem japanischen Spitzenreiter Ryoyu Kobayashi.

Teamkollege Markus Eisenbichler liegt schon weiter zurück. Der 30-Jährige gewann jedoch die Qualifikation am Freitag. Dabei zeigte er, dass er die Große Olympiaschanze, auf der der Wettkampf am Samstag stattfindet, beherrscht.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare