Nationalstürmer Eisenschmid führt Adler Mannheim zum Sieg

Eishockey-Nationalstürmer Markus Eisenschmid hat Tabellenführer Adler Mannheim zum knappen Sieg über den ERC Ingolstadt geschossen. Zwei Tage nach seinem 26. Geburtstag traf der Angreifer am Sonntag im Topspiel nach 15 Sekunden in der Verlängerung zum 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0)-Erfolg. Der Meisterschaftsfavorit der Deutschen Eishockey Liga wendete damit einen Rückschlag noch ab.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Markus Eisenschmid von Mannheim in Aktion.
Markus Eisenschmid von Mannheim in Aktion. © Sina Schuldt/dpa/Archivbild
Mannheim

Brendan Shinnimin hatte zweieinhalb Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit die Ingolstädter Führung durch David Elsner aus dem zweiten Drittel ausgeglichen (33.) und für die Overtime gesorgt. Die Adler von Trainer Pavel Gross verhinderten mit dem knappen Erfolg die zweite Niederlage nacheinander, nachdem sie am Freitagabend mit 1:2 in Straubing verloren hatten. Mit neun Siegen aus elf Saisonspielen führen die Adler die Tabelle der stärkeren Süd-Gruppe in der coronabedingt veränderten Saison an.

Die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven gewannen unterdessen auch das zweite Nordduell mit den Grizzlys Wolfsburg in dieser Saison. 83 Sekunden vor Schluss traf Miha Verlic zum 2:1 (0:0, 1:1, 1:0)-Erfolg für die Bremerhavener. Für Bremerhaven war es der siebte Sieg im zehnten Saisonspiel. Schon zu Beginn des Jahres hatte die Mannschaft von Trainer Thomas Popiesch die Wolfsburger mit 5:2 besiegt.

© dpa-infocom, dpa:210124-99-153597/2

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren