Loch holt Gold: „Einfach geil! Ich bin überwältigt!“

Felix Loch holt das erste Gold für Deutschland. Der Rodler vom Königssee feiert mit Freundin Lisa, seinem Vater (der auch Bundestrainer ist) und Rodel-Legende Georg Hackl.
| fil
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
GOLD! Felix Loch feiert seinen zweiten Olympiasieg!
dpa 7 GOLD! Felix Loch feiert seinen zweiten Olympiasieg!
Ganz oben auf dem Podest: Olympiasieger Felix Loch mit Albert Demtschenko (Silber) und Armin Zöggeler (Bronze).
dpa 7 Ganz oben auf dem Podest: Olympiasieger Felix Loch mit Albert Demtschenko (Silber) und Armin Zöggeler (Bronze).
Der alte und neue Olympiasieger jubelt für die Kameras.
dpa 7 Der alte und neue Olympiasieger jubelt für die Kameras.
Und nicht irgendeine - er holt Gold!
dpa 7 Und nicht irgendeine - er holt Gold!
Auch das deutsche Team feiert mit Loch und bildet eine Jubeltraube!
dpa 7 Auch das deutsche Team feiert mit Loch und bildet eine Jubeltraube!
Der 24-Jährige holt die erste Medaille für Deutschland bei den 22. Olympischen Winterspielen.
dpa 7 Der 24-Jährige holt die erste Medaille für Deutschland bei den 22. Olympischen Winterspielen.
Felix Loch und seine Lisa lernten sich 2010 kennen.
dpa 7 Felix Loch und seine Lisa lernten sich 2010 kennen.

Felix Loch holt das erste Gold für Deutschland. „Das gibt Hoffnung!“ Der Rodler vom Königssee feiert mit Freundin Lisa, seinem Vater (der auch Bundestrainer ist) und Rodel-Legende Georg Hackl.

Krasnaja Poljana - Noch auf dem Schlitten brüllte Felix Loch ausdauernd die Freude heraus, dazu zeigte er die doppelte Becker-Faust. Nach einer Umarmung mit seinem Vater, dem Rodel-Bundestrainer Norbert Loch, wiederholte der Junior das Prozedere stehend im Auslauf des Eiskanals.

Und dann war Freundin Lisa auch schon da. Kurzer Anlauf, kräftiger Sprung, hoch zu ihrem Olympiasieger, ein langer Kuss.

Es hätte nicht besser laufen können für Felix Loch bei seinem ersten Auftritt in Sotschi. Nach einem – freilich nur für seine Verhältnisse – etwas verhaltenem ersten Durchgang, knallte der 24-Jährige danach drei überragende Läufe in den Eiskanal.

Am Ende hatte er fast eine halbe Sekunde Vorsprung auf den russischen Veteranen Albert Demtschenko; der südtiroler Altmeister Armin Zöggeler war gar 1,27 Sekunden hinter dem Polizeimeister aus Schönau am Königssee.

Es war die erste Medaille für Deutschland bei diesen Spielen, wahrscheinlich sogar die vorhersehbarste. Dennoch war Loch, nunmehr Triple-Olympiasieger, „sprachlos“, als er um eine erste Reaktion gebeten wurde.

Hier geht's zum großen Olympia-Liveticker

Als er seine Worte sortiert hatte, sagte er schließlich. „Einfach nur geil! Ich bin überwältigt! Das waren zwei perfekte Tage!“

Überwältigt dürfte Loch wohl auch von der Schar der Gratulanten und teils selbst ernannter Glücksbringer gewesen sein, die sich rund um den Eiskanal versammelt hatten: IOC-Boss Thomas Bach war ebenso gekommen wie Kaiser Franz Beckenbauer.

„Drücke gleich mit meinen Freunden Felix Loch die Daumen auf seinem Weg zum hoffentlich ersten Gold für Deutschland“, hatte Beckenbauer kurz vor dem Final-Lauf auf Twitter geschrieben.

Nun ist jemand, der das Glück schon im Vornamen trägt und über das überragende Können im Rodel eines Felix Loch verfügt, sicher nicht angewiesen auf weitere Glücksbringer. Aber schaden können sie ja auch nicht.

Natürlich war auch Rodel-Legende Schorsch Hackl da. Der ist Lochs Schlittenbauer, Privattrainer, Kumpel und eine Art zweiter Vater. „Der Schorsch ist natürlich ein Held. Wir sind ein super Team. Wir haben wirklich alles auf den Punkt genau hinbekommen“, sagte Loch, der sich aber noch mehr über die Anwesenheit seiner Freundin gefreut haben dürfte. „Es ist immer etwas Besonderes, wenn sie da ist. Es ist einfach nur schön“, sagte er.

Angesichts der glücklosen Auftritte der anderen deutschen Olympioniken am Eröffnungs-Wochenende der Spiele, waren die DOSB-Funktionäre natürlich umso erfreuter über Lochs Triumph. „Die Goldmedaille gibt Hoffnung, auch wenn sie erwartet war“, sagte Michael Vesper, der Chef de Mission des Olympia-Teams, und lobte weiter: „Loch ist ein Vorzeigeathlet, wie man sich ihn besser nicht backen kann.“

All die Lobhudelei bekam Loch gar nicht mehr mit. Dem Rodel-Ass stand der Sinn eher nach einem Bier mit all seinen Lieben. „Heute wird auf jeden Fall gefeiert. Wir machen uns jetzt einen gemütlichen Abend.“ Aber nicht zu gemütlich: Am Donnerstag will Loch sich bei der Team-Staffel sein viertes Olympia-Gold holen. 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren