Lawinenabgang: Freeride-Weltmeisterin (21) tot

Sie war die derzeit Beste in dem riskanten Sport, der ihr nun tragischerweise zum tödlichen Verhängnis wurde. Die amtierende Freeride-Weltmeisterin Estelle Balet ist am Dienstag bei einem Lawinenabgang gestorben.
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Hier ging die Lawine ab, die Estelle Balet das Leben kostete.
dpa Hier ging die Lawine ab, die Estelle Balet das Leben kostete.

Portalet -  Die 21-jährige Snowboarderin war für Dreharbeiten für einen Film bei Portalet nahe der französisch-italienischen Grenze unterwegs. Dort wurde sie laut Polizei am Dienstag beim Befahren einer Rinne von den Schneemassen erfasst. Noch vor dem Eintreffen der Rettungskräfte wurde sie aus der Lawine befreit. Trotz unmittelbarer Wiederbelebungsversuche starb die Weltmeisterin noch vor Ort.

Lesen Sie hier: Lawine verletzt zwei Münchner schwer

Vor Balet war eine andere Person über den steilen Berghang gefahren. Bei Balets Abfahrt löste sich dann eine etwa ein Kilometer lange Lawine, die sie mitriss. Die Sportlerin war nach Angaben der Behörden mit einem Lawinensuchgerät, einem Airbag und einem Helm ausgerüstet.

Die 21-Jährige hatte noch vor zwei Tagen auf Facebook geschrieben, dass sie sich auf weitere Dreharbeiten freue.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren