Kombinierer Frenzel Zweiter in Trondheim

Doppel-Olympiasieger Jörgen Graabak aus Norwegen hat den 29. Weltcup-Sieg von Eric Frenzel verhindert. Seinen Vorsprung in der Gesamtwertung baute der Deutsche aus.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Eric Frenzel war als Siebter des Springens auf der Großschanze (124 Meter) in die Loipe gegangen und musste im 10-Kilometer-Lauf am Nachmittag 57 Sekunden auf Jarl Magnus Riiber aufholen.
dpa Eric Frenzel war als Siebter des Springens auf der Großschanze (124 Meter) in die Loipe gegangen und musste im 10-Kilometer-Lauf am Nachmittag 57 Sekunden auf Jarl Magnus Riiber aufholen.

Trondheim - Olympiasieger Eric Frenzel (27) ist beim Weltcup der nordischen Kombinierer im norwegischen Trondheim zum achten Mal in Folge aufs Podest gelaufen.

Der Weltcup-Spitzenreiter aus Oberwiesenthal musste sich nach einem Springen von der Großschanze und dem 10-km-Langlauf mit einem Rückstand von 5,1 Sekunden nur Sotschi-Doppel-Olympiasieger Jörgen Graabak aus Norwegen geschlagen geben.

Lesen Sie hier: Biathleten Preuß und Birnbacher melden sich zurück

Rang drei ging an dessen Landsmann Jarl Magnus Riiber, der nach dem Springen geführt hatte. Das gute deutsche Mannschaftsergebnis rundeten Weltmeister Johannes Rydzek (Oberstdorf), Fabian Rießle (Breitnau) und Manuel Faißt (Baiersbronn) auf den Plätzen fünf, sechs und acht ab.

Frenzel baute mit Platz zwei seinen Vorsprung in der Weltcup-Gesamtwertung gegenüber dem in Trondheim viertplatzierten Japaner Akito Watabe weiter aus.

Der Wettbewerb wurde als Ersatz für die Ende November ausgefallene Auftakt-Konkurrenz im finnischen Ruka ausgetragen.

Am Mittwoch (13.00/15.15 Uhr) geht in Trondheim das zweite Einzel über die Bühne.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren