Kombinierer Frenzel gewinnt Prolog

Olympiasieger Eric Frenzel gewinnt den Prolog beim Triple-Wettkampf der nordischen Kombinierer im österreichischen Seefeld. Im Vorjahr gewann er alle drei Etappen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Seefeld - Olympiasieger Eric Frenzel hat den Prolog beim Triple-Wettkampf der nordischen Kombinierer im österreichischen Seefeld gewonnen. Der Weltcupzweite aus Oberwiesenthal setzte sich nach dem 5-km-Lauf vor den Norwegern Jan Schmid (+2,3 Sekunden) und Jarl Magnus Riiber (+5,7) durch.

Frenzel baute damit seine Siegesserie in Tirol aus. Bei der Premiere im vergangenen Jahr hatte der 26-Jährige auf allen drei Etappen in Seefeld triumphiert. Frenzel bekam 50 Weltcuppunkte für seinen dritten Saisonsieg, an der Spitze der Gesamtwertung bleibt jedoch Fabian Rießle (Breitnau), der auf Platz 32 (+1:07,9 Minuten) enttäuschte.

Frenzels Kampfansage:

Johannes Rydzek (Oberstdorf) landete auf Platz sechs (+21,0), Tino Edelmann (Zella-Mehlis) auf Platz elf (+23,7), Jakob Lange (Kiefersfelden) auf Platz 16 (+42,4) und Manuel Faißt (Baiersbronn) auf Platz 25 (+48,6). Der achtmalige Vize-Weltmeister Björn Kircheisen (Johanngeorgenstadt) lag schon nach dem Springen weit zurück und wurde nur 34. (+1:10,5). Am Samstag startet Frenzel mit einem Punkte-Vorsprung in den zweiten Tag des Wettbewerbs.

Ab 13.30 Uhr stehen ein Sprung und der 10-km-Langlauf auf dem Programm. Zum Abschluss am Sonntag (ab 11.00 Uhr) kämpfen die besten 30 Kombinierer mit zwei Sprüngen und dem Lauf über 15 km um den Titel und 200 Weltcup-Punkte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren