Kombi-Kugel für einen Wettkampf: Geraghty-Moats geehrt

Sie gewann einen einzigen Wettbewerb - und darf sich nun erste Gesamtweltcup-Siegerin in der Nordischen Kombination der Frauen nennen. Tara Geraghty-Moats aus den USA wird an diesem Samstag mit einer Kristallkugel für die beste Kombiniererin des laufenden Winters ausgezeichnet. Dies teilte der Ski-Weltverband Fis am Samstagmorgen mit. Coronabedingt konnte in der Saison nur ein einziger Wettkampf im österreichischen Ramsau am Dachstein stattfinden, alle weiteren geplanten Events mussten abgesagt werden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Tara Geraghty-Moats aus den USA in Aktion.
Tara Geraghty-Moats aus den USA in Aktion. © Daniel Karmann/dpa
Oberstdorf

In Ramsau hatte im Dezember die 27 Jahre alte Geraghty-Moats vor der Norwegerin Gyda Westvold Hansen und Anju Nakamura aus Japan den Premierensieg eingefahren. Die Ehrung mit der Kristallkugel soll nun am Samstagabend in Oberstdorf erfolgen, direkt im Anschluss an die Siegerehrung für das erste WM-Rennen, das am Samstag (10.00 Uhr und 15.30 Uhr/ARD und Eurosport) ausgetragen wird.

© dpa-infocom, dpa:210227-99-615453/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren