Kerber verpasst Viertelfinale in Dubai

In einer regelrechten Hitzeschlacht ist Angelique Kerber in Dubai an Flavia Pennetta gescheitert. Damit ist keine deutsche Tennisspielerin im Viertelfinae vertreten.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mit Angelique kerber ist auch die letzte Deutsche in Dubai ausgeschieden.
dpa Mit Angelique kerber ist auch die letzte Deutsche in Dubai ausgeschieden.

Dubai Angelique Kerber ist als letzte Deutsche im Achtelfinale des WTA-Turniers in Dubai ausgeschieden. Die Weltranglistenzwölfte aus Kiel verlor mit 2:6, 6:3, 1:6 gegen die an Position zehn gesetzte Flavia Pennetta. Nach 1:36 Stunden verwandelte die Italienerin bei Temperaturen um 40 Grad Celsius ihren ersten Matchball.

Am Dienstag waren bereits Antwerpen-Siegerin Andrea Petkovic (Darmstadt) und Sabine Lisicki (Berlin) in der zweiten Runde gescheitert. Linkshänderin Kerber kämpfte sich nach dem verlorenen ersten Durchgang zurück, zeigte aber erneut Schwächen beim Aufschlag. Insgesamt kam Indian-Wells-Siegerin Pennetta zu 18 Breakchancen, von denen sie sechs nutzte.

Kerber, die seit Montag erstmals seit knapp drei Jahren nicht mehr in den Top Ten steht, konnte sich damit gegen die Italienerin nicht für die 2014 im Achtelfinale der Australian Open erlittene Niederlage revanchieren. In der nächsten Woche ist Kerber beim Turnier in Doha am Start, wo die Wimbledon-Halbfinalistin von 2012 in der vergangenen Saison im Endspiel gestanden hatte.

Bei der mit insgesamt 2,51 Millionen Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung in Dubai waren zum Auftakt bereits Julia Görges (Bad Oldesloe), Mona Barthel (Bad Segeberg) und Annika Beck (Bonn) ausgeschieden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren