Kerber schlägt nicht beim Turnier in Rom auf

Rom (dpa) – Nach ihrer Knöchelverletzung von Madrid wird Wimbledonsiegerin Angelique Kerber anders als geplant nicht beim Tennis-Turnier in Rom antreten. Die 31-Jährige aus Kiel fehlt im Tableau der topbesetzten Sandplatz-Veranstaltung in der kommenden Woche.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Angelique Kerber hat sich am Knöchel verletzt.
Marijan Murat/dpa Angelique Kerber hat sich am Knöchel verletzt.

Rom (dpa) – Nach ihrer Knöchelverletzung von Madrid wird Wimbledonsiegerin Angelique Kerber anders als geplant nicht beim Tennis-Turnier in Rom antreten. Die 31-Jährige aus Kiel fehlt im Tableau der topbesetzten Sandplatz-Veranstaltung in der kommenden Woche.

Die dreimalige Grand-Slam-Turniersiegerin war in Madrid nicht zu ihrem Zweitrunden-Spiel gegen die Kroatin Petra Martic angetreten, weil sie sich zuvor im Training am rechten Knöchel verletzt hatte. Schon zuvor hatte Kerber wegen eines grippalen Infekts einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Weltranglisten-Vierte wollte sich in Rom und Madrid auf die French Open vorbereiten, die Ende Mai in Paris beginnen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren