Kerber mit einiger Mühe in Dubai im Achtelfinale

Nach erheblichen Startschwierigkeiten ist Angelique Kerber beim Damen-Tennis-Turnier in Dubai in das Achtelfinale einzogen. Die Wimbledonsiegerin gewann 7:6 (7:4), 6:3 gegen die Serbin Dalila Jakupovic.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Angelique Kerber musste ordentlich kämpfen für ihren Achtelfinaleinzug.
Kamran Jebreili/AP/dpa Angelique Kerber musste ordentlich kämpfen für ihren Achtelfinaleinzug.

Dubai - Nach erheblichen Startschwierigkeiten ist Angelique Kerber beim Damen-Tennis-Turnier in Dubai in das Achtelfinale einzogen. Die Wimbledonsiegerin gewann 7:6 (7:4), 6:3 gegen die Serbin Dalila Jakupovic.

"Sie hat richtig gut gespielt, besonders am Anfang", sagte Kerber nach der Partie. "Ich wusste nicht, was ich zu erwarten hatte, deswegen hat es ein bisschen gedauert, bis ich meinen Rhythmus gefunden habe."

Die neue Weltranglisten-Erste Naomi Osaka aus Japan verlor anschließend 3:6, 3:6 gegen die Französin Kristina Mladenovic. Die Siegerin der US Open und Australian Open hatte sich erst in der vergangenen Woche von ihrem deutschen Trainer Sascha Bajin getrennt.

Kerber lag gegen die Weltranglisten-85. Jakupovic im ersten Durchgang bereits 1:5 hinten, ehe sie besser ins Spiel fand, beim Stand von 5:6 zwei Satzbälle abwehrte und sich den Durchgang doch noch holte.

Jakupovic riskierte im ersten Vergleich der beiden auch nach dem unglücklichen Rückstand weiter viel von der Grundlinie und hatte zudem öfters mit Stoppbällen Erfolg, machte allerdings auch mehr Fehler. Die 27-Jährige war nach verpasster Qualifikation nachträglich als sogenannter Lucky Loser noch ins Hauptfeld gerutscht, Kerber bestritt nach dem Halbfinale zuletzt in Doha dagegen ihr erstes Match in Dubai nach einem Freilos zum Auftakt.

Mit dem Break zum 4:3 gelang ihr der entscheidende Schritt zum hart erkämpften Auftakterfolg, den die 31 Jahre alte Norddeutsche nach 1:33 Stunden schließlich mit dem zweiten Matchball perfekt machte. Nächste Gegnerin ist die unbequeme Taiwanesin Hsieh Su-Wei. Das Hartplatzturnier ist mit gut 2,8 Millionen Dollar dotiert.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren