Ibisevic freut sich auf Stadt-Duell gegen Union und Subotic

Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic freut sich auf das erste Berliner Stadtderby mit dem 1. FC Union in der Fußball-Bundesliga und ein mögliches direktes Duell mit Neven Subotic.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bleibt Kapitän bei Hertha BSC: Vedad Ibisevic.
Soeren Stache/dpa Bleibt Kapitän bei Hertha BSC: Vedad Ibisevic.

Neuruppin - Hertha-Kapitän Vedad Ibisevic freut sich auf das erste Berliner Stadtderby mit dem 1. FC Union in der Fußball-Bundesliga und ein mögliches direktes Duell mit Neven Subotic.

"Wir kennen uns lange. Wir haben oft gegeneinander gespielt. Er war in Mainz, ich war in Hoffenheim", sagte der 34 Jahre alte Stürmer im Trainingslager von Hertha im brandenburgischen Neuruppin. "Er ist ein erfahrener Spieler, ich bin ein erfahrener Spieler."

Der langjährige Dortmunder Innenverteidiger Subotic (30) war zuletzt von Union in die Bundesliga zurückgeholt worden. In der 2. Liga stand er für den FSV Mainz 05 vor knapp zwölf Jahren erstmals dem damaligen Hoffenheimer Ibisevic gegenüber, die Kraichgauer gewannen zuhause 1:0. Hertha tritt nun am zehnten Spieltag dieser Saison Anfang November bei Union an. "Es kommt ein Stadtderby auf uns zu. Das ist eine schöne Sache", sagte Ibisevic dazu. "Wir freuen uns natürlich alle, das ist für die Stadt gut."

Der Bosnier wird Hertha in der vierten Saison als Kapitän anführen, diese Entscheidung hatte der neue Coach Ante Covic am Wochenende bekanntgegeben. "Ich bin stolz, Kapitän zu bleiben. Als einer der ältesten Spieler muss ich Verantwortung übernehmen", sagte der Bosnier. "Ich will der Mannschaft und dem neuen Trainerteam helfen, dass wir erfolgreich Fußball spielen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren