Hauchdünn! Rebensburg verpasst ihren dritten Saisonsieg

Viktoria Rebensburg ist beim Riesenslalom in Lienz Zweite geworden und hat den vierten Podestplatz im Olympia-Winter geholt.
| dpa, SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Lienz - Nach dem verpatzten Weltcup in Courchevel war es für Rebensburg in ihrer Lieblingsdisziplin nach zwei Siegen zum Saisonstart der dritte Podestplatz im vierten Rennen. Am Freitag in Österreich war nur Federica Brignone aus Italien hauchdünne 0,04 Sekunden schneller als Deutschlands beste Skirennfahrerin. Rang drei ging im letzten Damen-Weltcup des Jahres an Mikaela Shiffrin aus den USA.

Rebensburg übernahm damit von Shiffrin die Führung in der Riesenslalom-Weltcup-Wertung.

Die anderen deutschen Starterinnen Maren Wiesler, Jessica Hilzinger und Katrin Hirtl-Stanggassinger waren im Finale nicht mehr dabei.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren