Hamilton wird Rosberg nicht vermissen

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton wird Nico Rosberg als Teamkollege nicht vermissen. Dessen Entscheidung zum Rücktritt kann der Brite nicht nachvollziehen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lewis Hamilton (r.) wird Ex-Teamkollege Nico Rosberg nicht vermissen.
dpa Lewis Hamilton (r.) wird Ex-Teamkollege Nico Rosberg nicht vermissen.

Der mehrmalige Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton wird Nico Rosberg als Teamkollege nicht vermissen. Dessen Entscheidung zum Rücktritt kann der Brite nicht nachvollziehen.

Stuttgart - Der zurückgetretene Formel-1-Weltmeister Nico Rosberg wird Lewis Hamilton als Mercedes-Teamkollege nicht besonders fehlen.

"Ich denke, ich habe noch nie in meinem Leben einen Teamkollegen vermisst, weil es für gewöhnlich immer einen anderen gibt, der seinen Platz einnimmt", sagte Hamilton am Donnerstag in Silverstone am Rande der Präsentation des neuen Silberpfeils.

Der 32 Jahre alte Brite räumte aber ein: "Es fühlt sich schon merkwürdig an, jemand anderen im Wagen neben mir sitzen zu sehen." Rosberg und Hamilton fuhren vier Jahre zusammen für Mercedes.

Die Entscheidung von Rosberg, schon im Alter von 31 Jahren abzutreten, kann Hamilton weiter nur bedingt nachvollziehen. "Ich kann das irgendwie verstehen, dass er aufhören wollte", meinte der dreimalige Weltmeister. "Ich bin aber immer noch wettbewerbsfähig, ich bin noch immer hungrig."

In seiner elften Formel-1-Saison fährt Hamilton nun an der Seite des Finnen Valtteri Bottas, der von Williams kam. "Frisches Blut ist immer gut", sagte der Mann aus Stevenage. Auf die Frage, wie seine Denkweise vor dieser Saison sei, antwortete Hamilton: "Meine Einstellung ist wie immer, ich will gewinnen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren