Golfer Martin Kaymer überzeugt als Vierter in Palm Beach Gardens

Der deutsche Golfprofi Martin Kaymer hat das US-PGA-Turnier in Palm Beach Gardens auf Platz vier beendet. Den Sieg sicherte sich US-Star Rickie Fowler.  
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mit Augenmaß: Martin Kaymer.
dpa Mit Augenmaß: Martin Kaymer.

Der deutsche Golfprofi Martin Kaymer hat das US-PGA-Turnier in Palm Beach Gardens auf Platz vier beendet. Den Sieg sicherte sich US-Star Rickie Fowler.

Palm Beach Gardens - Topgolfer Martin Kaymer (Mettmann) hat bei seinem ersten Saisonstart in den USA gleich das erste Top-Ten-Resultat eingefahren.

Beim US-Turnier in Palm Beach Gardens/Florida kam der frühere Weltranglistenerste auf seiner Schlussrunde auf dem Par-70-Kurs zwar nicht über den Platzstandard hinaus, belegte dennoch - wie fünf weitere Spieler - mit insgesamt 273 Schlägen einen guten vierten Rang.

Den Sieg sicherte sich US-Star Rickie Fowler, dem im vierten Durchgang eine 71 zum Erfolg genügte. Mit 268 Schlägen distanzierte er seine Landsleute Morgan Hoffmann und Gary Woodland (beide 272) auf Rang zwei.

Der Münchner Alex Cejka hatte mit 149 Schlägen den Cut für die beiden Finalrunden verpasst.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren