Görges in der dritten Runde von Miami - Struff gescheitert

Julia Görges hat beim Tennis-Turnier in Miami als erste deutsche Spielerin die dritte Runde erreicht. Die 30-Jährige aus Bad Oldesloe besiegte in Runde zwei die Slowakin Magdalena Rybarikova nach 1:36 Stunden mit 2:0 (6:4, 7:5).
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Julia Görges spielte sich in die dritte Runde.
Kamran Jebreili/AP/dpa Julia Görges spielte sich in die dritte Runde.

Miami - Julia Görges hat beim Tennis-Turnier in Miami als erste deutsche Spielerin die dritte Runde erreicht. Die 30-Jährige aus Bad Oldesloe besiegte in Runde zwei die Slowakin Magdalena Rybarikova nach 1:36 Stunden mit 2:0 (6:4, 7:5).

In der Runde der letzten 32 trifft Görges nun auf die Französin Caroline Garcia. Wimbledon-Siegerin Angelique Kerber (gegen die Tschechin Karolina Muchova) und Tatjana Maria (gegen die Italienerin Camila Giorgi) haben ebenfalls noch die Chance auf den Einzug in die nächste Runde.

Bei den Herren verlor Jan-Lennard Struff sein Auftaktspiel. Der Warsteiner unterlag dem amerikanischen Qualifikanten Reilly Opelka mit 6:4, 3:6, 4:6. Der Nürnberger Maximilian Marterer, der tags zuvor den Amerikaner Taylor Fritz ausgeschaltet hatte, trifft auf den einstigen Wimbledonfinalisten Milos Raonic aus Kanada. Mischa Zverev hat in der zweiten Runde den Georgier Nikolos Bassilaschwili als Gegner, sein an Nummer zwei gesetzter Bruder Alexander fordert nach einem Freilos den Spanier David Ferrer heraus.

Das mit insgesamt 9,035 Millionen Dollar dotierte Turnier von Miami wird erstmals nicht mehr auf Key Biscayne, sondern im Hard Rock Stadium im Norden Miamis ausgetragen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren