Garmisch: Skiverband nominiert sechs weitere Springer

| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Oberstdorf

Mit sechs weiteren Skispringern in der sogenannten nationalen Gruppe tritt der Deutsche Skiverband bei der zweiten Station der Vierschanzentournee in Garmisch-Partenkirchen an. Martin Hammann (SG Nickelhütte Aue), Philipp Raimund (SC Oberstdorf), Justin Lisso (WSV Schmiedefeld), David Siegel (SV Baiersbronn), Kilian Märkl (SC Partenkirchen) und Felix Hoffmann (SWV Goldlauter) komplettieren den deutschen Kader in der Qualifikation an Silvester, wie der DSV am Mittwoch bekanntgab.

Die sechs Athleten hatten sich unter anderem durch ihre Leistungen beim zweitklassigen Continental Cup im schweizerischen Engelberg für das Aufgebot empfohlen. Aus dem Weltcup-Team springen Karl Geiger, Markus Eisenbichler, Severin Freund, Andreas Wellinger, Pius Paschke, Stephan Leyhe und Constantin Schmid bei der Tournee. Beim Auftakt in Oberstdorf hatte der DSV noch auf den Einsatz der nationalen Gruppe verzichtet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren