Zweite Liga: Ex-Schalker Atsuto Uchida fällt bei Union Berlin länger aus

Rechtsverteidiger Atsuto Uchida steht Union-Trainer Jens Keller bis auf weiteres nicht zur Verfügung. Der japanische Neuzugang zog sich im Training einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu und fällt vorerst aus.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Uchida war seit seinem Wechsel vom FC Schalke 04 im Sommer gerade erst wieder fit geworden.
firo/Augenklick Uchida war seit seinem Wechsel vom FC Schalke 04 im Sommer gerade erst wieder fit geworden.

Berlin - Zweitligist Union Berlin muss bis auf Weiteres auf Rechtsverteidiger Atsuto Uchida verzichten.

Der ehemalige Profi vom Bundesligisten FC Schalke 04 zog sich im Training einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel zu. Der 29 Jahre alte Japaner war Ende August für ein Jahr zum Aufstiegskandidaten gewechselt.

Die Schalker hatten Uchida nach sieben Jahren mangels Perspektive für die Vereinssuche freigestellt. Wegen einer hartnäckigen Patellasehnenverletzung hatte Uchida zuvor zweieinhalb Jahre kein Bundesligaspiel bestritten.

Lesen Sie hier: Nürnberg gewinnt nach Tor-Festival in Darmstadt

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren