Zwei Kopfballtore bei Remis zwischen Ingolstadt und Kiel

Der FC Ingolstadt und Holstein Kiel sind im Kellerduell der 2. Fußball-Bundesliga nicht über ein Remis hinausgekommen. Marcel Rapp holte am Samstag beim 1:1 (1:0) immerhin einen Punkt bei seinem Trainerdebüt für die Norddeutschen. Auch für André Schubert war es im zweiten Spiel als Coach des FCI sein erster Zähler.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Fin Bartels von Kiel (l) kämpft mit Marc Stendera (2.v.l) von Ingolstadt um den Ball.
Fin Bartels von Kiel (l) kämpft mit Marc Stendera (2.v.l) von Ingolstadt um den Ball. © Armin Weigel/dpa
Ingolstadt

Vor 9402 Zuschauern köpfte Benedikt Pichler die Gäste in der 14. Minute mit ihrem ersten nennenswerten Angriff nach einer Hereingabe von Mikkel Kirkeskov in Führung. Wenige Sekunden nach der Halbzeit ließ Stürmer Stefan Kutschke (46.) die Hausherren ebenfalls per Kopf jubeln.

Die Ingolstädter waren sehr bemüht, ließen es aber an Gefahr in der gegnerischen Hälfte mangeln. Zudem agierte Schuberts Mannschaft, die vor der Länderspielpause mit 0:3 beim FC Schalke 04 verloren hatte, im Zusammenspiel zu ungenau.

Rapp war erst vor knapp zwei Wochen von der U19 des Bundesligisten TSG 1899 Hoffenheim nach Norddeutschland gewechselt. Sein neues Team zeigte sich insgesamt defensiv sicher. Fabian Reese (89.) sorgte kurz vor dem Ende noch mal für Gefahr in der Abwehr der Ingolstädter.

© dpa-infocom, dpa:211016-99-619386/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren