Zidane wird Assistent von Ancelotti

Der Ex-Weltklassefußballer war zuletzt Sportdirektor - jetzt hilft er auf der Trainerbank.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

MADRID Der dreimalige Weltfußballer Zinedine Zidane wird beim spanischen Rekordmeister Real Madrid Assistent des neuen Trainers Carlo Ancelotti. „Zidane hat beschlossen, eine Trainerrolle zu übernehmen, und ich bin sehr glücklich, mit ihm zu arbeiten. Es wird ein sehr guter Helfer sein, zusätzlich zu meinem üblichen Assistenten Paul Clement“, sagte Ancelotti bei seiner offiziellen Vorstellung als Nachfolger von Jose Mourinho, der zum FC Chelsea gewechselt ist.

Der ehemalige Welt- und Europameister Zidane war bei den Königlichen nach der Trennung von Mourinho beim Klub der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira zunächst wieder als Sportdirektor installiert worden. Der 41-jährige Franzose war bei Real von 2001 bis 2006 als Spieler aktiv. Beim 2:1-Erfolg im Champions-League-Endspiel gegen Bayer Leverkusen 2002 in Glasgow schoss Zidane das Siegtor. Seitdem wartet Real auf einen Triumph im wichtigsten europäischen Klubwettbewerb.

'Das ist etwas, was wir in Betracht ziehen, aber als erster Schritt ist es ein wenig, ich will nicht riskant sagen – aber er muss härter werden", hatte Real-Präsident Florentino Perez zuletzt erklärt, als er auf Zidane als möglichen Cheftrainer angesprochen wurde.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren