Würzburger Kickers verabschieden sich mit Remis

Die Würzburger Kickers haben sich mit einem Remis aus der 2. Fußball-Bundesliga verabschiedet. Die schon als Absteiger feststehenden Franken trennten sich am Sonntag 1:1 (0:1) vom SC Paderborn. Sven Michel (11. Minute) brachte Paderborn in Führung, ein kurioses Eigentor seines Teamkollegen Aristote Nkaka (46.) sorgte für den Ausgleich des Tabellenletzten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Torsten Ziegner steht im Stadion an der Seitenlinie.
Torsten Ziegner steht im Stadion an der Seitenlinie. © Hendrik Schmidt/zb/dpa/Archivbild
Würzburg

Das Spiel war recht unterhaltsam, aber auf überschaubarem Niveau. Beiden Teams war anzumerken, dass es für sie nach einer kräftezehrenden Saison um nichts mehr ging. Die Gäste agierten aber strukturierter und durften sich über die verdiente Führung freuen. Nach Vorarbeit von Johannes Dörfler war Michel per Kopf zur Stelle.

Der Würzburger Ausgleich fiel durch ein verrücktes Eigentor. Gäste-Torhüter Leopold Zingerle verlor bei einer missglückten fußballerischen Einlage außerhalb seines Strafraums den Ball gegen Patrick Sontheimer. Dessen Ball, der am leeren Tor vorbeigeflogen wäre, köpfte der Paderborner Nkaka unbedrängt zum Kickers Ausgleich ein.

© dpa-infocom, dpa:210523-99-714964/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren