Würzburger Kickers setzen auf Heimstärke gegen Heidenheim

Schlusslicht Würzburger Kickers will sich mit seiner jüngsten Erfolgsserie im eigenen Stadion an die rettenden Plätze in der 2. Fußball-Bundesliga herankämpfen. "Da wollen wir weitermachen", kündigte Trainer Bernhard Trares am Mittwoch mit Blick auf zwei Heimsiege nacheinander und zuletzt vier ungeschlagene Partien am heimischen Dallenberg an. "Zuhause müssen wir unser aggressives Spiel und unsere Zweikampfstärke und Laufleistung einfach wieder bringen."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Der Würzburger Trainer Bernhard Trares.
Der Würzburger Trainer Bernhard Trares. © Timm Schamberger/dpa/Archivbild
Würzburg

Die Würzburger liegen sechs Punkte hinter Relegationsrang 16 und empfangen am Freitagabend (18.30 Uhr/Sky) den formstarken 1. FC Heidenheim. Der Rivale spiele "unglaublich zweikampfstark, unglaublich körperbetont", befand Trares am Mittwoch. "Es wird einen Abnutzungskampf geben." Ob Trares zum sechsten Mal am Stück dieselbe Startelf aufbietet, ließ der Kickers-Coach offen. "Da sind wir variabel", sagte er.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-674108/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren