Wolfsburg-Fans feuern Leuchtraketen auf Hannover-Bank

Unglaubliche Szenen vor dem Niedersachsen-Derby: Aus dem Fanblock der Wolfsburger fliegen Leuchtraketen aufs Spielfeld - eine sogar auf die Auswechselbank von Hannover.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Scheußliche Szenen: Wolfsburger Fans zündeten Leuchtraketen - eine traf sogar die Auswechselbank von Hannover.
dpa 5 Scheußliche Szenen: Wolfsburger Fans zündeten Leuchtraketen - eine traf sogar die Auswechselbank von Hannover.
Scheußliche Szenen: Wolfsburger Fans zündeten Leuchtraketen - eine traf sogar die Auswechselbank von Hannover.
firo/Augenklick 5 Scheußliche Szenen: Wolfsburger Fans zündeten Leuchtraketen - eine traf sogar die Auswechselbank von Hannover.
Scheußliche Szenen: Wolfsburger Fans zündeten Leuchtraketen - eine traf sogar die Auswechselbank von Hannover.
firo/Augenklick 5 Scheußliche Szenen: Wolfsburger Fans zündeten Leuchtraketen - eine traf sogar die Auswechselbank von Hannover.
Scheußliche Szenen: Wolfsburger Fans zündeten Leuchtraketen - eine traf sogar die Auswechselbank von Hannover.
firo/Augenklick 5 Scheußliche Szenen: Wolfsburger Fans zündeten Leuchtraketen - eine traf sogar die Auswechselbank von Hannover.
dpa 5

Hannover - Unglaubliche Szenen vor dem Anpfiff des Niedersachsen-Derbys. Erst werden im Wolfsburger Fanblock Bengalos Feuer gezündet. Dann fliegen sogar noch Feuerwerksraketen auf das Spielfeld.

Lesen Sie hier: 1:0 in Kaiserslautern: Löwen weiter im Aufwind

Eine davon trifft die Auswechselbank von Hannover 96. Wie "Bild.de" berichtet soll sich zum Glück niemand verletzt haben.

Die Partie konnte trotzdem pünktlich angepfiffen werden: Mit einem klaren Derbysieg die Abstiegssorgen von Hannover 96 weiter verschärft. Mann des Abends im Bundesliga-Duell der Teams aus Niedersachsen war André Schürrle der beim 4:0 (1:0) des VfL in Hannover drei Tore (36./59./62. Minute) erzielte. Den Schlusspunkt setzte Julian Draxler (69.). Hannover verpasste damit zum Auftakt des 24. Spieltags der Fußball-Bundesliga den Sprung vom letzten Tabellenplatz. Wolfsburg nähert sich als Achter wieder den Europa-League-Rängen an.

Im zweiten Spiel des Abends trennten sich der FC Ingolstadt und der 1. FC Köln mit 1:1 (1:0). Lukas Hinterseer (36.) brachte Ingolstadt in Führung. Anthony Modeste (71.) glich für Köln aus. Durch das Remis behielten die Tabellennachbarn die Plätze neun und zehn.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren