Werder will in Regensburg nachlegen

Nach seinem Traumdebüt mit dem 4:0 gegen Aue will der neue Cheftrainer Ole Werner mit Werder Bremen am Freitagabend (18.30 Uhr/Sky) im Spiel bei Jahn Regensburg nachlegen. "Wir haben Lust, oben heranzurücken", sagte Werner am Mittwoch. Mit einem Sieg würden die Norddeutschen den Rückstand auf den Tabellendritten auf zwei Punkte verkürzen. "Dass wir es können, haben wir gegen Aue gezeigt, aber das bringt uns nichts für das Spiel in Regensburg. Da müssen wir es erneut unter Beweis stellen", forderte Werner.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz.
Ein Fußball liegt vor der Partie im Netz. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild
Bremen

Personell musste der Nachfolger von Markus Anfang am Mittwoch den nächsten Corona-Rückschlag hinnehmen. Verteidiger Lars Lukas Mai wurde trotz vollständiger Impfung positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich in häuslicher Quarantäne. Mitchell Weiser hat sich ebenfalls in Isolation begeben, beim Neuzugang von Bayer Leverkusen liegt allerdings kein positiver Test vor.

© dpa-infocom, dpa:211208-99-305362/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren