Van Marwijk tönt: "Platz eins bis sechs"

Der Holländer tritt beim HSV an – und setzt alle unter Druck: „Schnell da unten wegkommen”
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen

HAMBURG Elegant, eloquent, aber vor allem energisch und entschlossen: Lambertus „Bert” van Marwijk ist mit einem beherzten Auftritt und klaren Ansagen auf die Bundesliga-Bühne zurückgekehrt. Bei seiner Vorstellung als neuer Trainer des krisengeschüttelten Hamburger SV hat der Niederländer den lahmenden Spielern des Traditionsvereins schon mal ordentlich Feuer gemacht.

„Wir müssen so schnell wie möglich da unten weg kommen”, forderte van Marwijk. „Ein Klub wie der HSV hat normalerweise den Anspruch, um die Plätze eins bis sechs zu spielen.” Druck ist das neue Lieblingswort des Retters.

„Ich bin kein Typ, der Druck wegnehmen will, ich mag Druck. Ich denke, dass jedes Team Druck braucht. Wenn man Druck hat, leistet man auch mehr”, sagte van Marwijk, der bei den wankenden Hanseaten einen Vertrag bis 2015 mit einer Option auf ein weiteres Jahr unterschrieben hat. Der 61 Jahre alte Nachfolger des entlassenen Thorsten Fink soll an der Elbe jährlich rund 1,4 Millionen Euro verdienen.

Sein erstes Training leitete van Marwijk am Nachmittag, seine HSV-Premiere auf der Bank feiert er im Bundesliga-Spiel bei Eintracht Frankfurt am Samstag.

Nach Monaten der sportlichen Talfahrt soll van Marwijk den selbst ernannten Europacup-Anwärter endlich stabilisieren und wieder nach oben führen. Der HSV steht nach sechs Spieltagen mit mageren vier Punkten auf dem Relegationsplatz und hat mit 17 Gegentoren die schlechteste Defensive der Liga. „Ich mag gern offensiven Fußball, aber ich mag auch gern gut organisierten Fußball. Wir müssen lernen, als Mannschaft zu verteidigen”, sagte Disziplinfanatiker van Marwijk.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare