USA verpassen Teilnahme an der WM durch eine peinliche Pleite gegen Trinidad

Da waren sich die US-Amerikaner wohl schon etwas zu sicher: durch eine peinliche Pleite gegen Trinidad und Tobago verpassen die USA die WM auf den letzten Metern der Qualifikation.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Matt Besler und die USA am Boden.
dpa Matt Besler und die USA am Boden.

Couva - Die USA sind in der Qualifikation zur Fußball-WM in Russland sensationell gescheitert. Das Team um die Bundesligaprofis Christian Pulisic (Borussia Dortmund) und Bobby Wood (Hamburger SV) ließ sich das fast schon sicher geglaubte WM-Ticket durch ein blamables 1:2 (0:2) am finalen Spieltag bei Schlusslicht Trinidad und Tobago noch aus den Händen reißen.

Der 1:2-Anschlusstreffer durch BVB-Jungstar Pulisic (49.) war selbst für eine Play-off-Teilnahme zu wenig. Zum ersten Mal seit 1986 findet damit im kommenden Jahr in Russland eine WM-Endrunde ohne die USA statt. Bei den beiden vorangegangenen Weltmeisterschaften in Südamerika und Brasilien hatten die Amerikaner jeweils den Sprung ins Achtelfinale geschafft.

Den Patzer des US-Teams in der Gruppe von Nord- und Mittelamerika sowie der Karibik nutzte Panama, das sich durch ein 2:1 gegen Costa Rica zum ersten Mal für eine WM-Endrunde qualifizierte. Honduras gewann völlig überraschend gegen Tabellenführer Mexiko mit 3:2 und kann in den Play-offs gegen Asienmeister Australien das WM-Ticket buchen.

Lesen Sie auch:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren