UEFA testet neuen Modus im Elfmeterschießen

Das Elfmeterschießen ist die größte Lotterie im Fußball. Die UEFA testet nun eine Methode, die das Elfmeterschiessen gerechter machen soll.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wird das Elfmeterschießen in der aktuellen Form bald abgeschafft?
dpa Wird das Elfmeterschießen in der aktuellen Form bald abgeschafft?

Das Elfmeterschießen ist die größte Lotterie im Fußball. Die UEFA testet nun eine Methode, die das Elfmeterschiessen gerechter machen soll.

Nyon - Schon seit Ewigkeiten wird über die Gerechtigkeit im Elfemeterschiessen der K.o-Wettbewerbe debattiert. Die UEFA möchte das Elfemeterschiessen in Zukunft anders gestalten und testet bei der U17-EM der Frauen in Tschechien die "ABBA" Methode. "Mamma Mia" denken sich nun einige, doch die Methode hat nichts mit der schwedischen Band zu tun.

Tiebreak im Tennis

Das neue Konzept kann mit dem Tiebreak im Tennis verglichen werden: Mannschaft A beginnt mit dem ersten Schuss, Team B legt mit zwei Versuchen nach. Dann ist wieder Mannschaft A mit zwei Schüssen an der Reihe. Nach frühestens fünf Runden steht dann der Gewinner fest. Die UEFA erhofft sich eine größere Chancengleichheit, denn beim aktuellen Modus ist die Mannschaft im Vorteil, die zum ersten Schuss antritt. Das ist statistisch bewiesen.

Lesen Sie hier: Finale von Europa und Champions League in einer Woche

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren