Türkei mit Kuntz: Nach Sieg gegen Gibraltar mit WM-Chance

Durch einen Kantersieg gegen Gibraltar und einen krassen Patzer der Norweger hat sich die türkische Fußball-Nationalmannschaft mit Trainer Stefan Kuntz ihre Chance auf Playoff-Platz zwei und eine WM-Teilnahme erhalten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kylian Mbappe (M) trifft zum 8:0 für Frankreich.
Kylian Mbappe (M) trifft zum 8:0 für Frankreich. © Michel Euler/AP/dpa
Istanbul

Die Gastgeber fertigten den punktlosen Außenseiter in Istanbul mit 6:0 (3:0) ab. Weil parallel dazu Norwegen ohne BVB-Superstar Erling Haaland gegen Lettland nur zu einem torlosen Remis kam, dürfte es am kommenden Dienstag (20.45 Uhr) zu einem finalen Fernduell der punktgleichen Türken und Norweger (beide 18) um Platz zwei in der Gruppe G kommen.

Durch den überraschenden Punktverlust der Skandinavier können die Niederlande mit einem Sieg im Abendspiel in Montenegro bereits den Gruppensieg und die WM-Teilnahme perfekt machen. Oranje wäre mit dann 22 Punkten nicht mehr von Platz eins zu verdrängen.

Beim Kuntz-Debüt musste sich die Türkei noch mit einem 1:1 gegen Norwegen begnügen; gegen Lettland gewannen sie in der neunten Minute der hitzigen Nachspielzeit durch einen Strafstoß mit 2:1.

© dpa-infocom, dpa:211113-99-987038/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren