TSG 1899 Hoffenheim: Trainer Julian Nagelsmann empfiehlt Single-Profi Nadiem Amiri Freundin

Hoffenheims Coach Nagelsmann findet, dass 1899-Toptalent Amiri eine Freundin gut tun würde. Er könne ihm da ein paar Tipps geben. Aber: "Ich bin jetzt auch nicht der Mega-Reißer gewesen in meinen jüngeren Jahren."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
"Es ist sicher auch nicht schlecht, wenn man sich mal ablenkt, jemand zum Kuscheln hat", rät Julian Nagelsmann (links) seinem 1899-Schützling Nadiem Amiri.
GES/Augenklick "Es ist sicher auch nicht schlecht, wenn man sich mal ablenkt, jemand zum Kuscheln hat", rät Julian Nagelsmann (links) seinem 1899-Schützling Nadiem Amiri.

Zuzenhausen - Trainer Julian Nagelsmann ist nicht richtig überzeugt vom Single-Leben seines Toptalents Nadiem Amiri. Der U21-Europameister der TSG 1899 Hoffenheim hatte in einem Sportbuzzer-Interview betont, dass er sich ganz auf den Fußball konzentriere.

"Kein Alkohol, nicht in die Disco, das ist nicht so schlecht. Dass er jetzt nie eine Freundin hat, also keine feste...", sagte Nagelsmann bei der Pressekonferenz am Donnerstag grinsend. "Es ist sicher auch nicht schlecht, wenn man sich mal ablenkt, jemand zum Kuscheln hat." Aber das dürfe Amiri selbst entscheiden.

Amiri: "Ich ordne dem Fußball alles unter"

Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler hatte erklärt: "Ich gehe nicht in Discos, rauche nicht, trinke keinen Alkohol. Ich habe keine Freundin. Ich ordne dem Fußball alles unter. Und ich glaube, ein bisschen so musst du drauf sein, um Bundesligaspieler zu werden."

Sein 30 Jahre alter Chefcoach findet es grundsätzlich sehr gut, wenn der Fokus auf dem Fußball liegt. "Vielleicht hat er die richtig verständnisvolle Freundin noch nicht gefunden. Ich kann ihm da ein paar Tipps geben", sagte Nagelsmann, schränkte aber ein: "Ich bin jetzt auch nicht der Mega-Reißer gewesen in meinen jüngeren Jahren."

Amiri gilt als eines der am meisten umworbenen deutschen Bundesliga-Talente: Der gebürtige Ludwigshafener steht in Hoffenheim bis 2020 unter Vertrag; er soll laut Medienberichten aber eine Ausstiegsklausel bei einer Ablöse von 17 Millionen Euro haben.

Amiri und Demirbay verletzt

Am Wochenende hat Amiri Zeit, sich der Partnersuche zu widmen, denn zum Rückrundenstart bei Werder Bremen fällt er wie sein Teamkollege Kerem Demirbay aus. "Stand jetzt", sagte Trainer Julian Nagelsmann, fehlen A-Nationalspieler Demirbay und U21-Europameister Amiri: "Kerem ganz sicher, Nadiem zu 90 Prozent." Demirbay habe eine Verletzung der Oberschenkelmuskulatur und werde etwas länger aussetzen. Amiri leidet unter einer Fußprellung, "die nicht so schnell verheilt".

Lesen Sie hier: Real-Trainer Zidane verlängert Vertrag bis 2020

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren