Trainer Klauß erwartet gegen Heidenheim "richtiges Brett"

Der 1. FC Nürnberg muss im Heimspiel gegen den 1. FC Heidenheim am Samstag (13.00 Uhr/Sky) auf Verteidiger Lukas Mühl verzichten. Der 24 Jahre alte Abwehrspieler fehlt wegen einer Muskelverletzung im Oberschenkel. Ob Offensivspieler Robin Hack nach seinem Joker-Tor zum 1:0 gegen den FC Erzgebirge Aue schon von Beginn an stürmen kann, ließ Nürnbergs Trainer Robert Klauß am Freitag offen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen Teilen
Nürnbergs Trainer Robert Klauß schaut vor Beginn des Spiels nach oben.
Nürnbergs Trainer Robert Klauß schaut vor Beginn des Spiels nach oben. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa
Nürnberg

Den Heidenheimern, die noch Aufstiegschancen in die Fußball-Bundesliga haben, attestierte der "Club"-Coach eine "unfassbare Intensität" im Spiel. Es werde ein "richtiges Brett" gegen die Mannschaft um die gefährlichen Stürmer Tim Kleindienst, Christian Kühlwetter und Denis Thomalla.

© dpa-infocom, dpa:210423-99-326067/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren