Tottenham-Hooligans verprügeln aus Versehen eigenen Fan

Seine Liebe zu den Tottenham Hotspur hat Michael Voller teuer bezahlt. Dabei ist er wohl Leidtragender eines Missverständnisses geworden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Tottenham-Hooligans haben Michael Vollmer ordentlich zugerichtet.
imago/Metropolitan Police Tottenham-Hooligans haben Michael Vollmer ordentlich zugerichtet.

Seine Liebe zu den Tottenham Hotspur hat Michael Voller teuer bezahlt. Dabei ist er wohl Leidtragender eines Missverständnisses geworden.

London - Michael Voller ist glühender Fan der Tottenham Hotspur. Die Liebe zum englischen Premier-League-Klub hat Voller jetzt zahlreiche Verletzungen eingebracht.

Jochbeinbruch, Verletzungen der Augenhöhle und des Schädels, lautet die Bilanz eines großen Missverständnisses. Nach der 2:4-Pleite der Tottenham Hotspur im FA-Cup gegen den FC Chelsea hatte der Spurs-Fan ein indisches Restaurant in der Nähe des Wembley-Stadions besucht.

Mit Chelsea-Fan verwechselt

Beim Verlassen des Lokals traf Voller, der mit einigen Freunden unterwegs war, auf eine Gruppe von Tottenham-Anhängern. Nach Polizei-Angaben hielten die entgegenkommenden Fans Voller für einen Chelsea-Fan. Daraufhin schlugen die Männer sofort und äußerst brutal auf auf dessen Gesicht ein. Voller soll zuvor nicht provoziert haben.

Voller musste in eine Klinik eingeliefert werden, inzwischen konnte er diese wieder verlassen. Die Polizei fahndet noch nach dem Haupttäter, einem Mann anfang 20, mit schwarzem Kapuzenoberteil bekleidet.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren