Terror in Istanbul: Podolski tief betroffen

Galatasaray-Profi Lukas Podolski trauert um die Opfer des Anschlags in der Bosporus-Metropole. Auch Besiktas-Spieler Andreas Beck zeigt sich schockiert.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Vertrag von Lukas Podolski bei Galatasaray läuft bis Sommer 2018.
dpa Der Vertrag von Lukas Podolski bei Galatasaray läuft bis Sommer 2018.

Istanbul - Weltmeister Lukas Podolski hat tief betroffen auf den Terroranschlag in Istanbul reagiert. "Ich bin sehr traurig über die heutigen Ereignisse und meine Gedanken sind bei den Opfern und ihren Familien", schrieb der 30 Jahre alte Profi von Galatasaray bei Twitter.

 

 

Auch Ex-Nationalspieler Andreas Beck, der wie Mario Gomez in der türkischen Hauptstadt für Besiktas spielt, zeigte sich "schockiert" und sprach den Angehörigen sein Mitgefühl aus.

Am Dienstag hatte sich ein Selbstmordattentäter in unmittelbarer Nähe einer Touristengruppe in die Luft gesprengt. Neun Deutsche sind unter den Todesopfern.

 

 

<strong>Lesen Sie hier alles über den Terror in Europa</strong>

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren