Tedesco kontert Scholl: Trainerausbildung keine "Gehirnwäsche"

Domenico Tedesco hat die "Gehirnwäsche"-Kritik des ehemaligen Fußball-Nationalspielers Mehmet Scholl an der Trainerausbildung in Deutschland zurückgewiesen.  
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Domenico Tedesco wehrt sich gegen die Kritik von Mehmet Scholl.
Hasan Bratic/dpa Domenico Tedesco wehrt sich gegen die Kritik von Mehmet Scholl.

Domenico Tedesco hat die "Gehirnwäsche"-Kritik des ehemaligen Fußball-Nationalspielers Mehmet Scholl an der Trainerausbildung in Deutschland zurückgewiesen.

Gelsenkirchen - Domenico Tedesco wehrt sich gegen Mehmet Scholl: "Genau das ist es aus meiner Sicht gar nicht. Alles, was es im Fußball gibt, wird vorgestellt und diskutiert. Das ist wie ein Büfett mit Fleisch, Fisch, Salaten, mit allem. Als Trainer gehe ich hin und bediene mich. Vorgeschrieben wird einem da nichts", sagte der Trainer des Bundesligisten Schalke 04 der Süddeutschen Zeitung.

Scholl hatte bei seiner Kritik in einer Radiosendung im Bayerischen Rundfunk auch Tedesco erwähnt. Der Coach des Tabellenzweiten sei aber persönlich nicht getroffen gewesen. "Nein, ich finde das nicht schlimm. Er kennt mich nicht - und ich ihn auch nicht", sagte der 32-Jährige weiter.

Lesen Sie hier: ARD rotiert - Wer wird WM-Experte?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren