St. Pauli verstärkt sich mit Frankfurter Flum

Für Sportchef Andreas Rettig ist er "ein absoluter Führungsspieler": Der Zweiliga-Letzte FC St. Pauli hat sich die Dienste von Johannes Flum gesichert. Der Sechser kommt vom Erstligisten Eintracht Frankfurt.  
| dpa/az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ins Eintracht-Trainingslager nach Abu Dhabi war Johannes Flum nicht mehr mitgereist, er hielt sich mit den übrigen nicht für das Camp berücksichtigten Profis und U19-Trainer Alexander Schur fit.
dpa Ins Eintracht-Trainingslager nach Abu Dhabi war Johannes Flum nicht mehr mitgereist, er hielt sich mit den übrigen nicht für das Camp berücksichtigten Profis und U19-Trainer Alexander Schur fit.

Für Sportchef Andreas Rettig ist er "ein absoluter Führungsspieler": Der Zweiliga-Letzte FC St. Pauli hat sich die Dienste von Johannes Flum gesichert. Der Sechser kommt vom Erstligisten Eintracht Frankfurt.

Hamburg - Zweitliga-Schlusslicht FC St. Pauli hat Mittelfeldspieler Johannes Flum vom Erstligisten Eintracht Frankfurt verpflichtet.

Beide Vereine gaben den Wechsel am Freitag bekannt. Der 29-Jährige erhält in Hamburg einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

Flum war 2013 vom SC Freiburg nach Frankfurt gekommen. Er bestritt dort 38 Bundesliga-Spiele, in denen er drei Tore erzielte. Im Dezember 2015 erlitt er einen Kniescheibenbruch und kam danach nicht mehr zum Zug.

Sportchef Andreas Rettig sagte zu dem Transfer: "Mit Johannes Flum konnten wir einen gestandenen Bundesligaspieler verpflichten. Wir freuen uns, dass er sich trotz anderer Angebote für St. Pauli entschieden hat. Er ist sowohl auf als auch neben dem Platz ein absoluter Führungsspieler – was speziell in Hinblick auf den Kampf um den Klassenerhalt ein wichtiger Faktor ist."

Der Verein hatte Flum zuletzt signalisiert, dass er sich einen neuen Klub suchen könne. Deswegen war der Spieler auch nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager nach Abu Dhabi gereist.

 

 

"Durch Johannes haben wir einen wichtigen Mittelfeldspieler dazugewonnen, der uns taktisch und spielerisch weitere Möglichkeiten eröffnet. Er hat ein gutes Passspiel, ist sehr kopfballstark und kann uns mit seiner Charakterstärke weiterhelfen", meinte St. Paulis Trainer Ewald Lienen.

Johannes Flum selbst kommentierte den Wechsel so: "Ich freue mich auf die Aufgabe beim FC St. Pauli und möchte mit meiner Erfahrung helfen, das Ziel Klassenerhalt zu erreichen. Es ist natürlich von Vorteil, dass ich direkt mit ins Trainingslager reisen kann, um die taktischen Elemente einzustudieren und die Mannschaft intensiv kennenzulernen."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren