SpVgg Greuther Fürth verlängert Leihe von Schalke-Profi Fabian Reese

Zweitligist SpVgg Greuther Fürth leiht den 20 Jahre alten Offensivspieler Fabian Reese von FC Schalke 04 weiter aus. Beide Vereine vereinbarten eine Kaufoption für Fürth, aber auch eine Rückkaufoption für Schalke.  
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Fabian Reese von der SpVgg Greuther Fürth (rechts) im Duell mit Moritz Stoppelkamp vom MSV Duisburg.
firo/Augenklick Fabian Reese von der SpVgg Greuther Fürth (rechts) im Duell mit Moritz Stoppelkamp vom MSV Duisburg.

Zweitligist SpVgg Greuther Fürth leiht den 20 Jahre alten Offensivspieler Fabian Reese von FC Schalke 04 weiter aus. Beide Vereine vereinbarten eine Kaufoption für Fürth, aber auch eine Rückkaufoption für Schalke.

Fürth - Die SpVgg Greuther Fürth hat das Leihgeschäft mit dem FC Schalke 04 für den Stürmer Fabian Reese um eine Saison verlängert.

Wie der Verein am Mittwoch bekanntgab, bleibt der in der Winterpause geholte 20-Jährige damit beim Zweitligisten, der sich zudem eine anschließende Kaufoption sicherte.

Der gebürtige Kieler Reese hatte in der Rückrunde 15 Spiele für Fürth bestritten, zwölf davon in der Startelf. Ein Tor gelang ihm nicht. Bei den Schalkern war er davor zu sieben Joker-Einsätzen in der Bundesliga gekommen. "Fabi ist ein Mentalitätsspieler, und wir wollen solche Spielertypen in unserem Team", sagte Fürths Sportchef Rachid Azzouzi. Schalke verlängerte den Vertrag des Youngsters um ein Jahr bis 2020, wie der Champions-League-Teilnehmer mitteilte.

SpVgg Greuther Fürth startet in Vorbereitung

Die SpVgg Greuther Fürth startete am Mittwoch motiviert, aber noch mit offenen Planstellen in die Vorbereitung auf die neue Saison. Trainer Damir Buric begrüßte am Mittwoch 23 Spieler zur Auftakteinheit des Sommers. Julian Green befindet sich im Sonderurlaub.

"Ich kann es kaum erwarten, dass es wieder losgeht", sagte der Coach. "Wir sind eine gute Truppe, das gibt Halt. Wir wollen die Grenzen verschieben." Am Freitag steht das erste Testspiel beim Amateurclub Aubstadt an, von Sonntag bis Dienstag ist ein Teambuilding-Trip geplant.

Azzouzi sucht Verstärkungen: "Schauen nicht nach Namen"

Auf dem Transfermarkt wollen die Franken noch aktiv werden. Sportchef Rashid Azzouzi sucht etwa nach einem Angreifer für die Außenbahn oder das Zentrum sowie einen zentralen Mittelfeldspieler. "Wir schauen nicht nach Namen, sondern auf das Anforderungsprofi", sagte er: "Die Spieler dürfen nicht satt sein, sie müssen sich ihre Namen bei uns erarbeiten."

Er setzt auf eine Mischung aus Erfahrung und Jugend. Zum Weggang von Khaled Narey nach Hamburg sagte Azzouzi: "Wir verkaufen nicht gerne Spieler, müssen uns aber den Gegebenheiten beugen. Wir können mit dem wirtschaftlichen Ergebnis zufrieden sein."

Laut "Bild"-Zeitung erhält die SpVgg 1,7 Millionen Euro Ablöse. Einige weitere Spieler dürfen das "Kleeblatt" verlassen, darunter sind auch der im Vorjahr verpflichtete Mittelfeldspieler Tolcay Cigerci oder Stürmer Serdar Dursun. "Serdar ist ein vollwertiges Mitglied, wir jagen keinen vom Hof", sagte Azzouzi, ergänzte aber: "Wenn eine Anfrage kommt, dann müssen wir darüber reden."

Hier gibt's mehr Sport-News

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren