Spekulationen über Rückkehr von Weinzierl nach Augsburg

Im Umfeld des FC Augsburg wird über Markus Weinzierl (46) im Fall einer möglichen Trennung von Trainer Heiko Herrlich (49) als Nachfolger spekuliert. "Der Name Markus Weinzierl kursierte bereits im Februar im Umfeld des Clubs und hält sich auch nun hartnäckig in der Branche", schrieb das Fachmagazin "Kicker". Die "Augsburger Allgemeine" berichtete am Montag, dass im Umfeld des abstiegsbedrohten Fußball-Bundesligisten "schon der Name Markus Weinzierl" aufgetaucht sei. Offizielle Stellungnahmen lagen dazu zunächst nicht vor.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Trainer Markus Weinzierl.
Trainer Markus Weinzierl. © Tom Weller/dpa/Archivbild
Augsburg

Manager Stefan Reuter hatte nach dem alarmierenden 2:3 am Freitag gegen den 1. FC Köln ein Bekenntnis zu Trainer Herrlich vermieden. Die Augsburger haben nach vier sieglosen Partien nacheinander nur noch vier Punkte Vorsprung auf Relegationsplatz 16. Weinzierl war von 2012 bis 2016 schon einmal erfolgreich Coach beim FCA.

Herrlich wurde im März 2020 als Nachfolger von Martin Schmidt Trainer der Augsburger. In der vergangenen Saison hielt er die Mannschaft in der Bundesliga. Den Augsburgern droht aber nun nach inzwischen einem Jahrzehnt in der Bundesliga der erste Abstieg.

© dpa-infocom, dpa:210426-99-354581/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren