Rose: Guardiola Weltklasse, aber kein persönliches Vorbild

Vor dem Champions-League-Achtelfinale gegen Manchester City hat Marco Rose seinen Trainerkollegen Pep Guardiola in den höchsten Tönen gelobt. Ein persönliches Vorbild sei er aber für ihn nicht gewesen, sagte der Trainer von Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Gladbachs Noch-Trainer Marco Rose steht gegen Manchester City im Fokus.
Gladbachs Noch-Trainer Marco Rose steht gegen Manchester City im Fokus. © Swen Pförtner/dpa
Mönchengladbach

"Pep ist ein Trainer, der über Jahre Mannschaften und den Fußball geprägt hat. Er ist ein absoluter Weltklasse-Trainer", befand Rose. Bei seiner Entscheidung für den Trainerjob habe das aber keine Rolle gespielt, erklärte der 44-Jährige. "Das musste ich erst für mich selbst herausfinden. Aber es macht einfach Spaß, seine Mannschaften Fußball spielen zu sehen", sagte Rose.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-555475/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren