Real-Trainer Ancelotti gesperrt

Da versteht auch der spanische Fußballverband keinen Spaß: Wegen unsportlichen Verhaltens gegenüber einem Schiedsrichter ist Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti für zwei Liga-Spiele gesperrt worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti.
dpa Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti.

Madrid - Wegen abfälligen Beifalls für einen Schiedsrichter ist Real Madrids Trainer Carlo Ancelotti für zwei Spiele gesperrt worden.

Dies entschied der Disziplinarausschuss des spanischen Fußballverbandes (RFEF) am Mittwoch.

Wenn die Sperre aufrechterhalten wird, muss der Italiener die letzten beiden Punktspiele des Champions-League-Siegers in dieser Saison bei Espanyol Barcelona und gegen den FC Getafe von der Tribüne aus verfolgen.

Lesen Sie hier: So können Sie Real - Juve miterleben

Der Unparteiische Clos Gómez hatte nach dem Ligaspiel der Madrilenen gegen den FC Valencia (2:2) am Samstag im Spielbericht festgehalten, dass Ancelotti ihm nach dem Abpfiff in abfälliger und demonstrativer Weise applaudiert habe.

Im Kabinengang habe der Trainer einem Schiedsrichterassistenten in derselben Weise sein Missfallen kundgetan.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren