Pokal: Bayern in Gladbach - Augsburg und Jahn auswärts

Der FC Bayern ist nach Tagen mit einer hitzigen Impfdebatte um Joshua Kimmich im DFB-Pokal heute auf einen Fußball-Klassiker fokussiert. Der Rekordpokalsieger läuft bei Borussia Mönchengladbach auf. Verzichten müssen die Münchner weiter auf Trainer Julian Nagelsmann, der nach einer Corona-Infektion noch in häuslicher Isolation bleiben muss. "Es gibt schlimmere Schicksale als meines", sagte Nagelsmann.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Spielball liegt auf dem Rasen.
Ein Spielball liegt auf dem Rasen. © Stuart Franklin/Getty Images Europe/Pool/dpa/Symbolbild
München

Um die mentale Verfassung von Kimmich, um den eine heftige Impfdebatte tobt, sorgt sich Nagelsmann nicht. Im Training trat Kimmich kürzer, aber das galt als Belastungssteuerung. Kimmich hatte viel Kritik hinnehmen müssen, weil er sich bislang nicht gegen das Coronavirus hat impfen lassen.

Der in der Fußball-Bundesliga bislang insgesamt enttäuschende FC Augsburg soll nach Wunsch von Trainer Markus Weinzierl im Auswärtsspiel gegen den VfL Bochum eine Reaktion zeigen. "Wir können nicht ewig warten, bis wir Leistung bekommen", sagte Weinzierl vor der Partie am Mittwoch (18.30 Uhr). Zuletzt hatte es in der Liga ein ernüchterndes 1:4 in Mainz gegeben.

Beim SSV Jahn Regensburg ist die Vorfreude auf den Pokalabend am Mittwoch (20.45 Uhr) groß. Der Tabellenzweite der 2. Liga erwartet Aufsteiger Hansa Rostock. "Der Pokal ist etwas ganz anderes als die Liga, das ist irgendwie etwas besonderes", sagte Trainer Mersad Selimbegovic.

© dpa-infocom, dpa:211026-99-745458/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren