Offiziell: Dortmund verpflichtet Talent Alexander Isak

Die Dortmunder verpflichten das nächste Talent. Am Montagvormittag machte die Borussia den Transfer des Schweden Alexander Isak öffentlich.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Ab sofort ein Dortmunder: Das schwedische Talent Alexander Isak.
Vilhelm Stokstad/Tt/TT NEWS AGENCY/dpa Ab sofort ein Dortmunder: Das schwedische Talent Alexander Isak.

Dortmund - Borussia Dortmund hat das nächste Supertalent des europäischen Fußballs verpflichtet und dabei Real Madrid ausgestochen. Der schwedische Jung-Nationalspieler Alexander Isak kommt vom dortigen Erstligisten AIK Solna und erhält beim BVB einen "langfristigen Vertrag". Isak ist Stürmer - und mit 17 Jahren und 113 Tagen seit dem 12. Januar der jüngste Torschütze in der Geschichte der schwedischen Nationalmannschaft.

Den Transfer bestätigte der BVB am Montagmittag offiziell, nachdem bei Instagram am Montagmorgen bereits ein Foto von der Vertragsunterschrift Isaks an der Seite von Borussia-Sportdirektor Michael Zorc gepostet worden war. Das Foto hatte Dickson Etuhu, ein bisheriger Teamkollege Isaks bei AIK Solna, publik gemacht. Weil Isak noch nicht volljährig ist, ist zur Abwicklung des Transfers allerdings noch eine gesonderte Zustimmung des Weltverbandes FIFA erforderlich, die alle Parteien zeitnah erwarten.

Lesen Sie auch: Dortmund nach Auftaktsieg erleichtert

Noch vor Wochenfrist hatte die schwedische Zeitung Aftonbladet berichtet, Real habe sich Isaks Dienste gesichert. Die Ablöse für den als Nachfolger von Zlatan Ibrahimovic gefeierten Jungprofi soll rund zehn Millionen Euro betragen - in etwa die Summe, die der BVB für den Abschied des kolumbianischen Nationalstürmers Adrian Ramos zum chinesischen Klub Chongqing Lifan erhält.

Isak hatte Anfang des Jahres beim 1:2 gegen die Elfenbeinküste sein Debüt für die schwedische Nationalmannschaft gegeben und beim 6:0 der Skandinavier gegen die Slowakei den 104 Jahre alten Rekord des jüngsten Torschützen im Nationalteam gebrochen. In der Liga hatte der Sohn eritreischer Einwanderer bereits mit 16 sein Startelf-Debüt für Solna gegeben und seitdem zehn Treffer erzielt.

Pulisic verlängert

Außerdem hat Dortmund den von einigen großen Klubs umworbenen US-Nationalspieler Christian Pulisic (18) langfristig bis 2020 vertraglich gebunden. "Ich muss noch viel lernen", äußerte der Teenager, "hier in Dortmund finde ich die für mich besten Bedingungen vor."

Die Schwarz-Gelben sind froh, das umworbene Talent mit einem neuen Vertrag ausgestattet zu haben. "Wir sind sehr glücklich, nach Julian Weigl einen weiteren außerordentlich begabten Spieler langfristig gebunden zu haben", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc.

Pulisic nehme "bereits jetzt einen hohen Stellenwert innerhalb der Mannschaft ein und kann, genau wie Julian Weigl, zu einem Eckpfeiler unserer sportlichen Zukunft heranwachsen", so der Ex-Nationalspieler.

Seit Februar 2015 spielt Pulisic für den BVB. Er ist der jüngste Bundesligaspieler mit mindestens zwei erzielten Toren und der jüngste Akteur, der für die USA bei einem Länderspiel in der Startelf stand und ihr jüngster Torschütze in einem WM-Qualifikationsspiel.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren