Nürnberg will Abwärtstrend stoppen - Würzburg gegen Ex-Coach

Der 1. FC Nürnberg gerät im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga immer mehr unter Druck und will auswärts beim SC Paderborn mal wieder einen Erfolg bejubeln. Nach der Niederlage im Derby gegen Fürth droht der "Club" bei einer weiteren Enttäuschung heute (13.30 Uhr/Sky) in die Abstiegszone zurück zu rutschen. Unklar war, ob Fabian Nürnberger nach einem Infekt in der Partie beim Bundesliga-Absteiger spielen kann; Mittelfeld-Kollege und Ex-Kapitän Hanno Behrens fehlt wegen einer Bauchmuskelverletzung.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
München

Noch besorgniserregender ist die Tabellenlage bei den Würzburger Kickers, die als Schlusslicht den SV Sandhausen zum Kellerduell empfangen. Besonderen Reiz erhält das Match am Dallenberg durch die Personalkonstellation am Sonntagnachmittag: Mit Sandhausen kommt nämlich Chefcoach Michael Schiele zurück nach Würzburg, der als Aufstiegscoach Ende September von den Kickers rausgeworfen wurde.

Als dritter bayerischre Verein gastiert Jahn Regensburg bei Erzgebirge Aue; mit einem Sieg können die Oberpfälzer von Trainer Mersad Selimbegovic ihren Platz im Tabellenmittelfeld der 2. Liga festigen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren